Erster Kongress der internationalen Sujok Association (ISA)

Vom 17. bis 19. Mai 2013, auf den malerischen Bergen Zyperns in Troodos, wurde der erste Kongress der ISA abgehalten.
Das war eines der größten Ereignisse für die Mitglieder der Su Jok Association weltweit. 25 Vertreter aus 13 Ländern nahmen daran teil.

Auf dem Kongress wurde eine neue Verfassung verabschiedet. Zum Präsidenten wurde Dr. Park Minchul (Südkorea) und zum Vizepräsidenten Dr. Park Minkyu (Südkorea) gewählt. Drei Sekretäre wurden gewählt: Dr. Shankar Mohanaselvan (Indien), Dr. Violetta Nikolaeva (Russland) und Dr. Darkova Marina (Russland).

Teilnehmer vom ersten Kongress der ISA

Teilnehmer vom ersten Kongress der ISA

ISA Präsident

Dr. Park Minchul (Südkorea) – Präsident

Am ersten Tag des Kongresses berichteten die Vertreter verschiedener Länder-Verbände über die Entwicklung von Su Jok in ihren eigenen Ländern. Über die Schwierigkeiten der offiziellen Anerkennung der Methode und ihrer Lösungswege wurde gesprochen. Die Zukunftspläne für die Entwicklung von Su Jok wurden festgelegt.
Alle Länder-Vertreter waren sich einig, die bestehenden Probleme gemeinsam zu lösen.

Dr. Darkova Marina (Russland)

Dr. Darkova Marina (Russland)

Dr. Njasik Touch (Deutschland)

Dr. Njasik Touch (Deutschland)

Dr. Shankar Mohanaselvan (Indien)

Dr. Shankar Mohanaselvan (Indien)

Dr. Vera Djordjevic (Serbien)

Dr. Vera Djordjevic (Serbien)

Dr. Yagil Zohar (Israel)

Dr. Yagil Zohar (Israel)

Lora Malyova (Bulgarien)

Lora Malyova (Bulgarien)

Arti-Kumar-UAE.jpg

Arti-Kumar-UAE.jpg

Lagana Massimo (Italien)

Lagana Massimo (Italien)

Dr. Postolaki Julia (Rumänien)

Dr. Postolaki Julia (Rumänien)

Dr. Tatyana Eglite (Lettland)

Dr. Tatyana Eglite (Lettland)

Sotiris Ioannides (Zypern)

Sotiris Ioannides (Zypern)

Dr. Victoriya Belyakova (Tschechische Republik)

Dr. Victoriya Belyakova (Tschechische Republik)

Su Jok soll einen der wichtigsten Plätze in der Weltwissenschaft einnehmen. Als ein Teil des Gesundheitssystems kann Su Jok zur Prophylaxe und Therapie angewendet werden.

Am letzten Tag des Kongresses wurde ein Amt für Forschung und Entwicklung eingerichtet. Dieses Amt hat am gleichen Tag seine Arbeit aufgenommen. Die Leitung hat Dr. Zohar Yagil (Israel) übernommen. Um vor Ort die Tätigkeit dieses Amtes zu überwachen, hat jedes Land einen eigenen Vertreter vorgeschlagen. Es wurde beschlossen klinische Behandlungsfälle weltweit zu sammeln und in einer Studie zu erfassen. Diese Studien werden in wissenschaftlichen Zeitschriften bekannt gegeben. Ziel dieser Studien ist die Bestätigung der Wirksamkeit der Methode.

In Deutschland wird die Arbeit von Dr. med. Njasik Touch, Vorsitzende der Su Jok Germany-Akademie geleitet.

Während des Kongresses wurde dem Qualitätsniveau der Weiterbildung und Pädagogik viel Aufmerksamkeit gewidmet. Die Weiterbildungsstruktur unterliegt dem vom Verband festgelegten Qualifizierungssystem. Bezug nehmend auf Informationen, Literatur und Instrumente (lieber: Zubehör ?) wurde eine Unterstützung der Vereine geplant.

Folgende Kriterien für die Ausbildung wurden geplant:

Ausbildung für Anfänger:
• Ausbildung von Jedermann, der fundierte Kenntnisse in Su Jok erlangen möchte.
• Ausbildung der Bevölkerung mit dem Ziel zur Selbsthilfe und Verbesserung der Gesundheit im Allgemeinen.

Weiterbildung für Fortgeschrittene:
• Entwicklung einheitlicher Weiterbildungs-Programme für Fortgeschrittene.

Die Entwicklung des Ausbildungsprogrammes wird von Dr. Shankar Mohanaselvan (Indien) und Dr. Darkova Marina (Russland) geleitet.

Viele Pläne in Bezug auf Publikationen von Su Jok Literatur wurden gefasst. Besprochen wurde die Notwendigkeit zur offiziellen Veröffentlichung aktueller Lehrmaterialien.

Publikationsarbeit wird von Dr. Ashok Kumar Kothari (Indien) und Dr. Violetta Nikolaeve (Russland) geleitet.

Webseiten und Logos, sowie das Aussehen von Zentren werden einheitlich gestaltet. Für Medien sind Dr. Djignesh Gokani (Indien) und Dr. Julia Yaroslavtseva (Russland) verantwortlich.

Über alle Änderungen im Weiterbildungs-Programm der ISA werden die lokalen Vereine informiert. Anregungen und Wünsche bezüglich der Arbeit des Vereins können an den Deutschen Verband gesendet werden.

Die ISA strebt die Anerkennung der Su Jok Therapie durch die Welt-Gesundheitsorganisation an. Frau Dr. Vera Djordjevic (Serbien) hat dafür die Verantwortung übernommen. Die Arbeit diesbezüglich hat bereits begonnen.

Die Arbeit von Professor Park Jae Woo wurde für die Verleihung des Nobelpreises vorgeschlagen.

Vom 11. bis 12. März 2013 wurden zu Ehren des Geburtstages von Professor Park Jae Woo in ganz Indien zweitägige, kostenlose Seminare gleichen Inhalts durchgeführt. Jeder Teilnehmer hat ein gesondertes Zertifikat erhalten. Viertausend Teilnehmer haben an diesem Ereignis teilgenommen.

Die ISA hat sich vorgenommen in 2014 eine ähnliche Veranstaltung weltweit zu organisieren.

In 2014 wird die Durchführung von einem Internationalen Su Jok Kongress in Indien geplant. Mehrere tausend Teilnehmer werden erwartet. Jeder Interessent kann daran teilnehmen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Ihrem Verein.

Die Unterstützung der Teilnehmer des Vereins bei der Arbeit mit Su Jok und der Triorigin Therapie, der Bekanntmachung der Methode sowie der Förderung des öffentlichen Bildungs- oder Gesundheitssystems, bleibt eine Priorität des Vereins.

Informationen über Leistungen, Rabatte und Neuigkeiten der ISA stehen für jedes Mitglied zur Verfügung.

Die offizielle Website der ISA: www.sujok.com
Die offizielle Website der deutschen Vertretung der ISA: www.sujokgermany.com

Über Ihre Anmerkungen, Zusammenarbeit und Anregungen freuen wir uns.
Sie erreichen uns unter: E-Mail: sujokgermany@email.de oder durch unser Kontakt-Formular.