Das Triorigin Modell ist die fundamentalste Ordnung auf dieser Welt.

Hier ist ein Beispiel für das Triorigin Modell.

In dem Buch „Tao Teh ching“, das bekanntlich Lao Tse (4 Jahrhunderte vor Christus, die gleiche Zeit wie Buddha und Confuzius), der Begründer des Taoismus geschrieben hat, steht in Kapitel 42:

„Tao erschafft 1, 1 erschafft 2, 2 erschafft 3
3 erschafft alles, ………………………………….“

Die Ordnung des Triorigin Modells wurde folgendermaßen auf die Grundzahlen angewendet:

Die Zahl „0“ (null) als Null Natur wird zu Neuto, und ‚1’ (eins) als erste Zahl nach null ist Hetero, was wie alle ungeraden Zahlen eine instabile Zahl ist. Die Zahl 2, die nach der Eins von Hetero kommt, ist Homo. Sie ist eine höhere Zahl als die Eins. Die 2 hat als gerade Zahl Stabilität und sorgt für symmetrischen Ausgleich.

Die Zahl „3“ wiederum wird zu Neutro, welches die Summe von Neuto 0, Hetero 1 und Homo 2 ist. Die Zahl 3 als Neutro symbolisiert stabile Harmonie.
Wenn Neutros eigene harmonisierte Natur zu den anderen gezählt wird, wird daraus, außer Nummer 3, Nummer 4, welches auch eine Neutro Zahl ist.

Alle Wesen können mit Hilfe der Ordung dieses Triorigin Modells erklärt werden.

Über weitere Beispiele, wie sich die Ordnung des Triorigin Modells in verschiedenen Objekten und Phänomenen dieser Welt manifestiert, sprechen wir morgen….

Auszug aus dem Buch »Smile Meditation« von Professor Park Jae Woo