Das Triorigin Modell ist die fundamentalste Ordnung auf dieser Welt.

Hier ist ein weiteres Beispiel für das Triorigin Modell.

Das Triorigin Modell der Körperstruktur

Im menschlichen Körper sind viele Ordnungen des Triorigin Modells am Werk.

Sie ist der weiteste Zeitordnungsrahmen, der zu Beginn des Daseins auf der Grenzlinie zwischen der Null-Welt und dieser Welt gebildet wurde.

Seither ist unendlich viel Zeit vergangen, und Lebewesen haben sich entwickelt. Aber die gegenwärtige Gestalt des menschlichen Körpers hält sich noch unverändert an diese Ordnung. Das ist ein wunderbares Phänomen.

Die Gesamtstruktur des menschlichen Körpers versteht man mit Hilfe des Triorigin Modells folgendermaßen:

Der kurze Hals gehört zu Neuto.

Die Brust und der Unterleib sind, durch das Zwerchfell getrennt, symmetrisch geformt als Hetero und Homo. Von diesen beiden ist der Brustkorb oberhalb des Zwerchfells Hetero und der Unterleib unterhalb des Zwerchfells Homo.

Andererseits ist der Kopf, der eine andere Form und Funktion als die beiden anderen Körperteile hat, Neutro. Als Neutro kontrolliert der Kopf die anderen beiden d.h. den Brustkorb als Hetero und den Unterleib als Homo.

Bei dieser Aufgabenverteilung gehören die beiden Arme zum Brustkorb und die beiden Beine zum Unterleib.

Der Kopf hat zwei seitlich herausragende Ohren an den selben Seitenlinien des Körpers wie die Arme und Beine, die ebenfalls aus dem Rumpf heraus ragen.

Morgen sprechen wir über: das Triorigin Modell der Zellen! 🙂

Auszug aus dem Buch »Smile Meditation« von Professor Park Jae Woo